Das Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. (kee) ist ein als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein, der 2010 gegründet wurde. Unser Ziel ist die Unterstützung der Energiewende im Rheingau-Taunus-Kreis.
Unsere Schwerpunkte liegen auf Energieeinsparung und Energieeffizienz.
Unsere Aufgabe ist Information rund um die Energiewende.
Zu unseren rund 100 Mitgliedern zählen: Der Landkreis, die Städte und Gemeinden im Kreis, Verbände, Gewerbetreibende, Freiberufler und Privatpersonen.

Wir laden Sie ein, uns auf dem Weg zur Energiewende im Rheingau-Taunus-Kreis zu begleiten und aktiv zu unterstützen.

Durch Energieeinsparung, Energieeffizienz-Steigerung und den Einsatz Erneuerbarer Energien können wir das Ziel gemeinsam erreichen.

 


Energietag der Hochschule Geisenheim University am 10. September 2020

Am 10. September 2020 findet der Tag der Nachhaltigkeit statt. Der landesweite Aktionstag geht am 10. September 2020 in die sechste Runde.
An diesem Tag wird Nachhaltigkeit durch vielzählige Veranstaltungen und Aktionen in ganz Hessen erlebbar. Die Hochschule Geisenheim gemeinsam mit der Agenda 21 der Stadt Geisenheim sowie dem Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. (kee) nimmt dies zum Anlass, den diesjährigen Energietag der Hochschule Geisenheim durchzuführen. Das Organisationsteam hat für Sie ein Programm aus Austellungen und Vorträgen zusammengestellt.

Da die Plätze coronabedingt limitiert sind, bitten wir Sie, sich für die Vorträge anzumelden:

 16:00 - 16:45 Uhr:

"Was bedeutet nachhaltige Entwicklung? - Fallbeispiel Eltville"
Julia Übelhör, Mitarbeiterin der Stadt Eltville für das Referat Nachhaltigkeit

Zur Anmeldung:
https://veranstaltungen.hs-geisenheim.de/event/azNicQ/vortrag-was-bedeutet-nachhaltige-entwicklung-fallbeispiel-eltville-im-rahmen-des-hessischen-nachhaltigkeitstages

 17:00 - 17:45 Uhr

"Klimafolgenforschung an Sonderkulturen"
Prof. Dr. Claudia Kammann, Leiterin des Instituts für angewandte Ökologie, HGU

Zur Anmeldung:
https://veranstaltungen.hs-geisenheim.de/event/azNYaQ/vortrag-klimafolgenforschung-an-sonderkulturen-im-rahmen-des-hessischen-nachhaltigkeitstages

 18:00 - 19:00 Uhr

"E-Carsharing im ländlichen Raum"
Manfred Vogel, Geschäftsführer des Energiedienstleistungszentrum edz des Kreises

Zur Anmeldung:
https://veranstaltungen.hs-geisenheim.de/event/azNYag/vortrag-e-carsharing-im-laendlichen-raum-im-rahmen-des-hessischen-nachhaltigkeitstages

 Weiterhin wird es Ausstellungen der Landesenergieagentur Hessen (LEA) im Foyer Campus-Gebäude geben: "Energie sparen im Altbau“ und "Strom sparen im Haushalt".

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Hochschule Geisenheim, Campus
Von-Lade-Straße 1
65366 Geisenheim

Veranstalter:

Hochschule Geisenheim University


Energietag der Hochschule Geisenheim am 10. September 2020

Der landesweite Aktionstag geht am 10. September 2020 in die sechste Runde.
An diesem Tag wird Nachhaltigkeit durch vielzählige Veranstaltungen und Aktionen in ganz Hessen erlebbar. Die Hochschule Geisenheim gemeinsam mit der Agenda 21 der Stadt Geisenheim sowie dem Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. (kee) nimmt dies zum Anlass, den diesjährigen Energietag der Hochschule Geisenheim durchzuführen. Wir haben für Sie ein Programm aus Austellungen und Vorträgen zusammengestellt.

Da die Plätze coronabedingt limitiert sind, bitten wir Sie, sich für die Vorträge anzumelden:

 16:00 - 16:45 Uhr:

"Was bedeutet nachhaltige Entwicklung? - Fallbeispiel Eltville"
Julia Übelhör, Mitarbeiterin der Stadt Eltville für das Referat Nachhaltigkeit

Zur Anmeldung:
https://veranstaltungen.hs-geisenheim.de/event/azNicQ/vortrag-was-bedeutet-nachhaltige-entwicklung-fallbeispiel-eltville-im-rahmen-des-hessischen-nachhaltigkeitstages

 17:00 - 17:45 Uhr

"Klimafolgenforschung an Sonderkulturen"
Prof. Dr. Claudia Kammann, Leiterin des Instituts für angewandte Ökologie, HGU

Zur Anmeldung:
https://veranstaltungen.hs-geisenheim.de/event/azNYaQ/vortrag-klimafolgenforschung-an-sonderkulturen-im-rahmen-des-hessischen-nachhaltigkeitstages

 18:00 - 19:00 Uhr

"E-Carsharing im ländlichen Raum"
Manfred Vogel, Geschäftsführer des Energiedienstleistungszentrum edz des Kreises

Zur Anmeldung:
https://veranstaltungen.hs-geisenheim.de/event/azNYag/vortrag-e-carsharing-im-laendlichen-raum-im-rahmen-des-hessischen-nachhaltigkeitstages

 Weiterhin wird es Ausstellungen der Landesenergieagentur Hessen (LEA) im Foyer Campus-Gebäude geben: "Energie sparen im Altbau“ und "Strom sparen im Haushalt".

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Hochschule Geisenheim, Campus
Von-Lade-Straße 1
65366 Geisenheim

Veranstalter:

Hochschule Geisenheim University


Mehr Wertschöpfung in der Region / Solarenergie hat Potential

Mehr Wertschöpfung in der Region / Solarenergie hat Potential
„Windkraft ist nötig“ – Energieexperte Manfred Vogel zu Chancen durch erneuerbare Energien im Kreis
 

Rheingau. (mg) – Zu Gast in der „Rheingau Echo Lounge“ war Manfred Vogel, der sich seit zwei Jahrzehnten ehrenamtlich und hauptberuflich mit erneuerbaren Energien befasst. Er ist Geschäftsführer des Energie-Dienstleistungs-Zentrums Rheingau-Taunus GmbH (EDZ), Vorstandsmitglied im Kompetenzzentrum Hessen Rohstoffe und im Aufsichtsrat der Genossenschaft pro regionale Energie sowie Dozent für Energiemanagement an der Hochschule Fresenius. Chefredakteur Michael Gamisch führte das Interview mit ihm.

Link zum Video!



HERO-Faktencheck: Aktuelle Herausforderungen im hessischen Wald

Am 18. Februar 2020 findet in Gelnhausen eine interessante Veranstaltung des HERO (Kompetenzzentrum Hessische Rohstoffe) statt. Es geht um das wichtige Thema "Aktuelle Herausforderungen im hessischen Wald".

Anmeldungen sind noch möglich. Die Seminarkosten betragen 50,00 €.

Den Flyer zur Veranstaltungen und das genaue Programm finden Sie [hier].


HERO-Faktencheck: Aktuelle Herausforderungen im hessischen Wald

Am 18. Februar 2020 findet in Gelnhausen eine interessante Veranstaltung des HERO (Kompetenzzentrum Hessische Rohstoffe) statt. Es geht um das wichtige Thema "Aktuelle Herausforderungen im hessischen Wald".

Anmeldungen sind noch möglich. Die Seminarkosten betragen 50,00 €.

Den Flyer zur Veranstaltungen und das genaue Programm finden Sie [hier].


Newsarchiv anzeigen