Bis 2030 soll der Rheingau-Taunus-Kreis vollständig aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Dies kommt  nicht nur unserem Klima zugute, sondern schafft auch Arbeitsplätze, fördert die Wirtschaft und somit den gesamten Landkreis.

Wir laden Sie ein, uns auf dem Weg zur Energiewende im Rheingau-Taunus-Kreis zu begleiten und aktiv zu unterstützen.

Durch Energieeinsparung, Energieeffizienz-Steigerung und den Einsatz Erneuerbarer Energien können wir das Ziel gemeinsam erreichen.


Energietag der Hochschule Geisenheim University am 09.09.2018

Der Energietag wird seit sechs Jahren in einer Kooperation zwischen dem Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. (kee), der AG Lokale Agenda 21 Geisenheim sowie dem Energieteam der Hochschule Geisenheim organisiert. Seit 2014 vergibt diese Vereinigung den Dr. Werner Hoffmann-Preis für nachhaltige Projekte im Energiebereich. In diesem Jahr zum ersten Mal für eine/n Bachelor-Absolvent/in der Hochschule.

Schwerpunktthema 2018: Elektromobilität

E-Sternfahrt nach Geisenheim

Aus allen Himmelsrichtungen und Regionen können E-Auto-Fahrer an der E-Sternfahrt am Energietag teilnehmen. Es sind verschiedene Treffpunkte auf beiden Rheinseiten und im Rheingau-Taunus festgelegt, von denen Sie gemeinsam starten können.

Ziel ist der Parkplatz der Hochschule Geisenheim Von-Lade-Straße - Ecke Falterstraße.

An folgenden Stellen treffen sich die E-Auto-Fahrer und Fahrerinnen und fahren gemeinsam nach Geisenheim:

Lorch 12:00 Uhr Parkplatz neben Wispergrill
Bad Schwalbach 11:45 Uhr Parkplatz Schmidtbergplatz
Taunusstein 11:30 Uhr Aarstraße 129
Idstein 11:15 Uhr Park & Ride-Platz an der Autobahn
Eltville 12:00 Uhr Erbacher Straße - Parkplatz Freibad
Ingelheim / Bingen 11:45 Uhr Fähre

Klostertour mit dem E-Bike oder Pedelec

Treffpunkt: 9:45 Uhr, Parkplatz der Hochschule Geisenheim
Tour: Strecke 17,4 km, Aufstieg 340 m
Kloster Nothgottes - Kloster Hildegardis (mit Informationen von Sr. Andrea Stadermann (OSB) zu Energiethemen des Klosters) - Kloster Marienhausen

Die genaue Tourenbeschreibung finden Sie unter http://out.ac/bbSOA

Meet & Greet

Ab 13:15 Uhr - Begrüßung und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch im Foyer des Campus-Gebäudes.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Vorträge

14:00 Uhr - FACEing Compensation - Die kleine Energiewende an der Hochschule Geisenheim - Georg Ardissone

Weitere Vorträge sind in Planung.

Kontakt:

Energieteam der
Hochschule Geisenheim

Tel. +49 6722 502 211
energietag(at)hs-gm.de

Lokale Agenda 21 der Stadt Geisenheim
Rüdesheimer Straße 48
65366 Geisenheim im Rheingau
Tel. 06722-701132
Fax 06722-701120

Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V.
Heimbacher Str. 7
65307 Bad Schwalbach
Tel.: 015112339155
Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie (hier)


Info-Abend: Selbst Strom erzeugen?

Die AG Energie Zukunft Rheingau lädt am Montag, den 12. März 2018 um 19 Uhr ein zum Infoabend unter dem Motto: …selbst Strom erzeugen?

Wir treffen und im Restaurant „Rheingauer Hof“ Eltville. Die Veranstaltung richtet sich an Bürger, die sich näher mit dem Thema Solarenergie auseinandersetzen möchten und an Interessierte, die bereits Solaranlagen installiert haben.

Wir lernen des „Solar-Kataster Hessen“ kennen, sprechen über Strom- und Wärme-Gewinnung für das eigene Haus, berechnen die Wirtschaftlichkeit und reden über Fördermöglichkeiten für Solaranlagen und Stromspeicher.

Referenten sind Manfred Vogel (KEE-RTK), Markus Wagner (Solarzentrum Rheingau) und Norbert Wolter (BürgerSolar-Eltville). Der Eintritt ist frei.

Das Plakat finden Sie (hier)

 


Newsletter 1 des kee - Gutes neues Jahr 2018!

Für 2018 alles, alles Gute, Glück, Erfolg, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit. Zu Beginn des neuen Jahres ein Newsletter mit Informationen über unsere letzten Aktivitäten.

Das Jahr 2017 war für das Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. kein einfaches Jahr. Wir haben im Vorstand und im Fachbeirat überlegt wie es weiter gehen kann und der Mitgliederversammlung im Mai 2017 eine Satzungsänderung vorgeschlagen. Die Umstellung auf rein ehrenamtliche Strukturen hat einige Zeit in Anspruch genommen. Wir sind noch dabei die Beschlüsse der Mitgliederversammlung umzusetzen.

Das kee hat mittlerweile 115 Mitglieder. Wir möchten uns zu Beginn des Jahres bei den Mitgliedern, insbesondere beim Fachbeirat, für die Mitarbeit und das Engagement bedanken. Der Fachbeirat und der Vorstand haben sich im Oktober zu einem Workshop getroffen und über die zukünftige inhaltliche Arbeit des kee gesprochen.

Den kompletten Newsletter finden Sie hier


Newsarchiv anzeigen