Bis 2030 soll der Rheingau-Taunus-Kreis vollständig aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Dies kommt  nicht nur unserem Klima zugute, sondern schafft auch Arbeitsplätze, fördert die Wirtschaft und somit den gesamten Landkreis.

Wir laden Sie ein, uns auf dem Weg zur Energiewende im Rheingau-Taunus-Kreis zu begleiten und aktiv zu unterstützen.

Durch Energieeinsparung, Energieeffizienz-Steigerung und den Einsatz Erneuerbarer Energien können wir das Ziel gemeinsam erreichen.


Solarstammtisch Geisenheim, Donnerstag, den 13. März 2017

Der nächste Solarstammtisch der Lokalen Agenda 21 in Geisenheim findet am Montag, den 13. März 2017, um 19.00 Uhr in der Hochschule Geisenheim, Hörsaal 8, im Gebäude west. der Nothgottesstr. statt.

Thema Wasserstoff, speicherfähriger Energieträger. Von der Gewinnung (power-to-gas) zur Nutzung (Brennstoffzelle, Strom): CO2-frei fahren und heizen!

Referent: Dr. Lienkamp, H2BZ-Initiative Hessen.

Vorankündigung: Am 18.03.2017, 12.00 Uhr,  findet eine Besichtigung des Energieparks Mainz statt.

Dr. Jürgen Hoffmann


Bauen für die Zukunft: Effizienzhaus, Passivhaus, Plusenergiehaus: Die Verbraucherzentrale informiert.

Wer Bauen oder Sanieren möchte sollte sich vorher genau über die gesetzlich vorgeschriebenen Energiestandards informieren. Das gilt natürlich auch für die bestehenden Fördermöglichkeiten. Rechtzeitige Information kann helfen Zeit, Nerven und Geld zu sparen. Deshalb bietet das Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. kee und die Verbraucherzentrale Hessen e.V. unter Beteiligung der Gemeinde Niedernhausen am Dienstag, den 14.02.2017, um 19:30 Uhr im Rathaus Niedernhausen, Wilrijkplatz, im Ratssaal, im 1. Stock die Möglichkeit, sich von einer Expertin kostenlos informieren zu lassen. Die Energieberaterin der Verbraucherzentrale Wiesbaden, Dipl.-Ing. und Architektin Kornelia Klimmek informiert und beantwortet Ihre Fragen rund die Energiestandards beim Bauen und Sanieren.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Energiekomfort erhöhen – Energie einsparen“ wird sie auf die unterschiedlichen Energiestandards im Bereich des energieeffizienten Hausbaus und der Sanierung eingehen. Wie sehen die gesetzlichen Vorgaben und Mindeststandards nach Energieeinsparverordnung (EnEV) aus? Was ist der Unterschied zwischen einem Effizienzhaus, einem Passivhaus und einem Plusenergiehaus aus? Welche Mindeststandards nach EnEV bestehen für Neubauten und welche für Altbauten?

[Artikel weiterlesen]


Schüler wollen noch bessere Umwelt & Klimaschützer werden Autorenlesung mit Ilona Einwohlt im Rahmen des Lesefestes Rheingau-Taunus in der Walluftalschule/ Faires Frühstück

Hier der Rheingau-Echo-Bericht über die Lesung an der Walluftalschule am 19.01.2017

Walluf. (mh) – Im Rahmen der Klimaschutz & Weltretter-Aktion innerhalb des Lesefestes Rheingau-Taunus
2016 war Autorin Ilona Einwohlt am vergangenen Dienstag in der Walluftalschule zu Gast. Anschließend bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler ein faires Frühstück Da sich die Walluftalschule unter den
ersten fünf Schulen aus dem Rheingau-Taunus befand, die sich für den Medienkoffer zum Thema Klima- und Umweltschutz interessiert hatten, freute sich Konrektorin Christine Zuther, die Kinderbuchautorin Ilona Einwohlt in der Aula der Walluftalschule willkommen heißen zu dürfen. Zumal Umweltschutz an ihrer Schule ein großes
Thema ist, so Christine Zuther. Außerdem begrüßte sie Sabine Stemmler von der Netzwerkförderung
Rheingau-Taunus e.V. Sie teilte mit, dass der Medienkoffer einschließlich eines Forschungshandbuchs
mit spannenden Aufgabenstellungen, Projektideen und Unterrichtsmaterialien der Schule zu gegebener
Zeit zugehen wird. Ferner begrüßte die Konrektorin Randolf Heß, Mitglied im Gemeindevorstand
sowie Ingrid Reichbauer vom Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. (kee).

[Artikel weiterlesen]


Newsarchiv anzeigen