Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Windkraft Rapsfeld Boden Wasserkraft Holz Holz

Online-Seminare der Verbraucherzentrale Hessen

24. März 2021

Energieexperten der Verbraucherzentrale informieren live und online

Kostenlose Online-Vorträge im April zu Photovoltaik, Fördermitteln, Heizungserneuerung und Energetischer Sanierung

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet auch im April Online-Vorträge, um Verbraucherinnen und Verbraucher rund um das Thema Energiesparen zu informieren. Übers Internet verfolgen Sie live und bequem von zuhause den Online-Vortrag und können unseren Experten über einen Chat Fragen stellen. Die Teilnahme ist kostenlos nach Anmeldung unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/vortraege/ möglich. Es können pro Vortrag 500 Personen teilnehmen.

 

Photovoltaik für die Eigennutzung
Mittwoch, 07.04.2021, 18 bis 19:30 Uhr

Wenn im Sommer die Sonne vom Himmel strahlt, liegt der Gedanke nahe, diese frei verfügbare Energie auch zuhause zu nutzen. Möglich ist das für Privathaushalte mit einer Photovoltaikanlage zur Erzeugung von Strom aus Sonnenlicht. Welches System sinnvoll ist, wie die Gesetzeslage ist, wie rentabel die Anlagen sind und was unbedingt zu beachten ist - Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in diesem Online-Vortrag.

 

Wege durch den Förderdschungel
Dienstag, 13.04.2021, 18 bis 19:30 Uhr

Hohe Energiekosten veranlassen viele Hausbesitzer über energetische Gebäudesanierungen oder Heizungserneuerungen nachzudenken. Doch wie schaffen sie es, die dafür notwendigen Investitionen zu stemmen? Hierbei hilft die Bundesregierung mit Förderprogrammen. Es gibt Kredit- und Zuschussprogramme, Förderprogramme zur energieeffizienten Sanierung oder zur Nutzung erneuerbaren Energien, zur Dämmung, zum Austausch der Fenster, zur Optimierung von Heizungsanlagen und zur Baubegleitung.

Mit diesem Vortrag soll Eigenheimbesitzern der Weg durch den Förderdschungel erleichtert werden. Dazu werden Fragestellungen behandelt wie: Wer kann eine Förderung beantragen? Was bedeuten die technischen Mindestvoraussetzungen? Können mehrere Förderprogramme gleichzeitig genutzt werden? Wann, wo und wie können Anträge gestellt werden?

 

Heizungserneuerung: Wie packt man`s richtig an?
Dienstag, 20.04.2021, 17 bis 18:30 Uhr sowie
Dienstag, 27.04.2021, 18 bis 19:30 Uhr

Viele Fragen sind vor dem Heizungstausch zu klären und vor allem eine Entscheidung möglichst zugunsten erneuerbarer Energien zu treffen. Was ist zu beachten, welche Alternativen zur Ölheizung kommen in Frage, wieviel Energie lässt sich sparen und wo gibt es Fördermittel? Bei der Suche nach der passenden Heiztechnik für Ihr Haus bieten sich vielfältige Lösungen, immer mehr auch in Kombination mit Solarenergie. Auch andere innovative Lösungen sind inzwischen ausgereift und erfreuen sich zudem hoher Zuschüsse durch Förderprogramme des Bundes. An diesem Abend bekommen Sie eine echte Entscheidungshilfe und objektive Beratung.

 

Vom Altbau zum Effizienzhaus
Mittwoch, 21.04.2021, 17 bis 18:30 Uhr

Die energetische Sanierung eines Hauses ist eine Herausforderung, die mit einer großen Investition verbunden ist. Ist es sinnvoller, kleine Schritte zu gehen oder sind die großen Schritte zielführender, wenn sie finanzierbar sind. Gibt es auch Fördergelder? Im Online-Vortrag erörtert unser Energieexperte diese und weitere Fragen rund ums Sanieren.

 

Aus Alt mach Neu: Wie richtig sanieren?
Donnerstag, 22.04.2021, 18 bis 19:30 Uhr

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Haus energieeffizienter zu machen. Eine Komplettsanierung kann den Energiebedarf halbieren. Das steigert den Wohnkomfort sowie den Wert der Immobilie. Indem Sie Energie einsparen, senken Sie auch Ihren CO2-Ausstoß – und schonen so Umwelt und Klima.

In diesem Vortrag zeigen wir wie man eine Sanierung angeht und klären folgende Aspekte:

•      Grundsätzliches Vorgehen bei einer geplanten Sanierung

•      Dämmung von Fassade, Dach und Keller des Hauses

•      Fenster- und/oder Türentausch

•      Optimierung der Heizung und Warmwasserbereitung

•      Einsatz von Erneuerbaren Energien

•      Fördermittel für Sanierungen

Welche Heizung für mein Haus
Dienstag, 27.04.2021, 18 bis 19:30 Uhr

Die Beschlüsse des Klimakabinetts der Bundesregierung zeigen, dass sich künftig die Erzeugung von Wärme massiv ändern muss. Ob es die geplante Verteuerung von Gas und Öl durch eine CO2-Steuer oder das diskutierte Verbot von Ölheizungen ab 2026 ist, Verbraucher sind verunsichert.

Viele Fragen sind offen: Was ist vom Gesetzgeber geplant, welche Möglichkeiten des Einsatzes moderner Technologien, erneuerbarer Energien und effizienter Heiztechnik gibt es? Wie finde ich das geeignete Heizsystem für mein Haus? Welche finanzielle Unterstützung durch Förderprogramme bietet der Staat?

Im Online-Vortrag erhalten Sie einen Überblick über mögliche Heizsysteme und Antworten auf Ihre Fragen rund um eine Heizungserneuerung. 

Ein Blick auf verbraucherzentrale-energieberatung.de lohnt sich, denn hier werden immer wieder neue Online-Vorträge angekündigt. Neben den Vorträgen bietet die Energieberatung der Verbraucherzentralen auch individuelle Beratungen in Energiestützpunkten und bei Ihnen zuhause an. Mehr Informationen gibt es auf verbraucherzentrale-energieberatung.de oder kostenfrei unter 0800 – 809 802 400.

Über die Energieberatung

Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet das größte interessenneutrale Beratungsangebot zum Thema Energie in Deutschland. Seit 1978 begleitet sie private Verbraucher mit derzeit rund 600 Energieberatern und an mehr als 800 Standorten in eine energiebewusste Zukunft. Jedes Jahr werden mehr als 100.000 Haushalte zu allen Energie-Themen unabhängig und neutral beraten, beispielsweise Energiesparen, Wärmedämmung, moderne Heiztechnik und erneuerbare Energien. Die durch die Beratungen eines Jahres bewirkten Energieeffizienzmaßnahmen führen zu einer Einsparung an Energie, die einem Güterzug von 50 km Länge voller Steinkohle entspricht. Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

 

Über die Verbraucherzentrale Hessen:
Die Verbraucherzentrale Hessen bietet unabhängige und werbefreie Beratung für Verbraucher in allen Lebenslagen, von A wie Altersvorsorge bis Z wie Zahnzusatzversicherung. Unsere Kompetenz basiert auf der Erfahrung von jährlich ca. 100.000 Kontakten mit Verbrauchern in Hessen.