Bis 2030 soll der Rheingau-Taunus-Kreis vollständig aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Dies kommt  nicht nur unserem Klima zugute, sondern schafft auch Arbeitsplätze, fördert die Wirtschaft und somit den gesamten Landkreis.

Wir laden Sie ein, uns auf dem Weg zur Energiewende im Rheingau-Taunus-Kreis zu begleiten und aktiv zu unterstützen.

Durch Energieeinsparung, Energieeffizienz-Steigerung und den Einsatz Erneuerbarer Energien können wir das Ziel gemeinsam erreichen.


Solarstammtisch Geisenheim am 10.12.2019 in der Aula des Rheingaugymnasiums

Am Dienstag, den 10.Dezember, um 19:00 Uhr findet im Rheingaugymnasium Geisenheim eine Veranstaltung des Solarstammtischs Geiseneheim statt.
Thema: Wie fossiler Konzern-Lobbyismus Energiewende und Klimapolitik gefährdet

Das Klimapaket der Bundesregierung ist in der Kritik und erst einmal im Vermittlungsausschuss des Bundestags und Bundesrats gelandet. Beim nächsten Geisenheimer Solarstammtisch am Dienstag dem 10. Dezember um 19 Uhr in der Aula der Rheingauschule in Geisenheim soll hinter die Kulissen der Politik geschaut werden. Als Referentin spricht Tina Ternus, seit ihrer Studienzeit aktiv für die Energiewende und den Klimaschutz und beruflich als Ingenieurin in der Photovoltaikbranche tätig. Sie wird aufzeigen, wie fossil-atomarer Konzernlobbyismus und intransparente Kampagnen Einfluss nehmen und dabei das Pariser 1,5-Grad-Ziel völlig übergehen. Tina Ternus recherchiert seit vielen Jahren investigativ, mit welchen Lobbymethoden Energiewende und Klimaschutz gefährdet werden und hat für ihre Arbeit 2016 den Preis der Schönauer Stromrebellen bekommen.

V.i.S.d.P.: Dr. Jürgen Hoffmann, Solarstammtisch Geisenheim

Das Veranstaltungsplakat finden Sie [hier]


Solarstammtisch Geisenheim informiert über Elektromobilität mit Solarstrom am 20.11.2019

Elektromobil mit Solarstrom

Elektroautos fahren nicht nur leise und sparsam, sondern mit Ökostrom auch nahezu CO2-frei und energieeffizient. Somit ist Elektromobilität im Betrieb günstig, zuverlässig und nachhaltig. Wie dies mit Lademöglichkeiten zuhause und unterwegs und mit speziellem Autostrom-Tarif privat und im Gewerbebetrieb umgesetzt werden kann, darüber wird beim nächsten Solarstammtisch in Geisenheim am Mittwoch, dem 20. November um 19.30 Uhr im Kulturtreff „Scheune“ (hinterm Rathaus, Beinstraße 11) informiert und diskutiert. Der Referent Dipl.-Ing. Frank Herbener, Produktmanager bei der Firma Süwag, wird darüber hinaus vortragen, wie eine Solaranlage und ein Stromspeicher eingebunden werden können, um selbst erzeugten Strom bestmöglich und kostengünstig zu nutzen. Es wäre hilfreich, so die Veranstalter, wenn sich auch erfahrene Elektromobilisten in die Diskussion einbringen würden. Das Solarkataster Hessen, das bei der letzten Veranstaltung des Solarstammtisches und beim Geisenheimer Energietag präsentiert wurde, zeigte auf, dass es für fast jedes Dach geeignete Lösungen für eine klimafreundliche, ortsnahe Stromerzeugung gibt. Der Eintritt ist frei.

V.i.S.d.P.; Dr. Jürgen Hoffmann für den Solarstammtisch Geisenheim, 10.11.2019

Das Veranstaltungsplakat finden Sie [hier]


9. Taunussteiner Energiewendestammtislch

Sehr geehrte Damen und Herren,

 die Lokale Agenda, der Arbeitskreis Taunussteiner Energiewende (AKTE) und der BUND-Taunusstein veranstalten den

9. Taunussteiner Energiewendestammtisch   ( Thema: Heizen ohne Feuer)

Der Taunussteiner Energiewendestammtisch findet am Donnerstag, den 14. November 2019 in Taunusstein-Seitzenhahn in der Gaststätte „Zum Wiesengrund“, Talstr. 10 um 19.30 Uhr statt. Das Plakat als Hinweis auf die Veranstaltung finden Sie [hier].

Ziel der Veranstaltung ist der direkte Informations-und Meinungsaustausch Taunussteiner Bürger in einem offenen und gemütlichen Rahmen. Wir sind der Ansicht, dass der beste Erfahrungsbericht von jemandem kommt, der nichts verkaufen will, aber schon einige Aktionen bei sich umgesetzt hat. Wer zur Energiewende beitragen will, hat hier die Möglichkeit, sich unabhängig zu informieren und auszutauschen.

Dieses Mal haben wir Herrn Dr. Jürgen Hoffmann (Solarstammtisch Geisenheim) als Referenten gewinnen können. Er hat seinen Altbau im Sinne der CO2 Vermeidung für den Klimaschutz saniert. Durch Dämmung, den Einbau einer PV Anlage und einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ist es ihm gelungen, seine Pläne erfolgreich umzusetzen.

Er berichtet über das Projekt und seine Erfahrungen und beantwortet gerne die Fragen der Teilnehmer.

Wenn sich weitere Fragen ergeben, stehen wir jeder Zeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Reiner Theis                                                Jens Garleff

Lokale Agenda 21 Taunusstein                     Arbeitskreis Taunussteiner Energiewende (akte)

reiner.theis@web.de                                   mail@taunussteiner-energiewende.de

0151/22069780


Newsarchiv anzeigen