Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Windkraft Rapsfeld Boden Wasserkraft Holz Holz

Pressegespräch zur Vorstellung der Studie "CO"-Reduktion" und Wertschöpfung in der Region durch erneuerbare Energien am Beispiel der Gemeinde Heidenrod

10.12.2015

Im Rahmen des EU-Programms „Climate KIC – Pioneers into Practice“ hat der
Volkswirtschaftler Herr Markus Schmidt die CO 2--Reduktion und die Wertschöpfung in der
Region durch erneuerbare Energien am Beispiel der Gemeinde Heidenrod untersucht.
Betreut wurde die Erstellung der Studie seitens des kee vom Geschäftsführer, Herr Dipl.-Ing.
Manfred Vogel und der Mitarbeiterin der Stabsstelle Projekt- und Energiemanagement
Erneuerbare Energien, Ingrid Reichbauer.
Herr Schmidt geht nach der kurzen Einleitung im Kapitel 2 auf die Bedrohung durch den
Klimawandel aus globaler und lokaler Sicht ein, in dem er zunächst die
naturwissenschaftlichen Grundlagen und die globalen Folgen darstellt. Er verdeutlicht auch,
dass die lokalen Auswirkungen in Hessen und damit im Rheingau-Taunus-Kreis bereits
spürbar sind.

[weiterlesen]


9. Forum Erneuerbare Energien findet am 10. Oktober 2015 von 10.00 Uhr - 16.00 Uhr im Bürgerhaus  in Taunusstein-Seitzenhahn, Eltviller Str. 20,  statt.

Das 9. Forum Erneuerbare Energien im Rheingau-Taunus-Kreis befasst sich diesmal mit einem sehr aktuellen Thema: Energie in Bürgerhand. Energie-Projekte in Bürgerhand stärken die lokale Wertschöpfung mit Milliarden-Investitionen und bringen vor Ort vielfältigen gesellschaftlichen Nutzen. Zu diesem Fazit kommt eine neue Studie des Instituts für ZukunftsEnergieSysteme (IZES), die Greenpeace Energy zusammen mit dem Bündnis Bürgerenergie e.V. finanziert und erst am 18.09.2015 in Berlin vorgestellt hat. Bürgerenergie soll deshalb auch im Rheingau-Taunus-Kreis eine wichtige Rolle spielen. Bürgerinnen und Bürger sollen die Möglichkeit erhalten, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch finanziell an der Energiewende beteiligen zu können, so der Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V.  (kee), Manfred Vogel.

Den gesamten Artikel lesen Sie [hier]


9. Forum Erneuerbare Energien des Rheingau-Taunus-Kreises

Eine positive Bilanz des 9. Fachforums Erneuerbare Energien zieht der Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. (kee), Manfred Vogel.

Es gab ein vielfältiges Angebot aus Fachvorträgen, einer Ausstellungen der Hessischen Energiespar-Aktion und Ständen unterschiedlicher Gruppierungen, Organisationen, aber auch Gewerbetreibender. Die Veranstaltung wurde vom kee, dem Rheingau-Taunus-Kreis sowie dem Arbeitskreis Energiewende Taunusstein (AKTE) und der Lokalen AGENDA Taunusstein organisiert.

In seiner Begrüßung wies Landrat Albers auf die Notwendigkeit der Energiewende für unsere Zukunft hin.

Den gesamten Artikel lesen Sie [hier]